Telefonieren mit der Hand - ohne Handy?

Und heute mit einem Gadget, das unser Telefonverhalten grundlegend ändern will. Statt einem Smartphone sollen wir schon bald nur noch unsere Hand ans Ohr halten.

Ein smarter Ring soll sich dafür mit dem Telefon koppeln und die Sprache durch – Achtung - unsere Knochen leiten. Das Team hinter dem Startup Origami Labs hat den smarten Ring entwickelt. Steckt der Orii am Finger, genüge es, sich den Ringfinger ans Ohr zu halten. Schon würde man den Gesprächspartner selbst in lauten Umgebungen glasklar verstehen.

Dabei wird der Klang vom Ring als Vibration direkt über die Fingerknochen übertragen und beim Anlegen ans Ohr vom Schädelknochen empfangen. Die gleiche Technik hat auch schon Googles Datenbrille Glass genutzt. Vor allem kommt sie aber im medizinischen und militärischen Bereich zum Einsatz.

In dem spritzwasserdichten Gehäuse sind ein Akku für anderthalb Stunden Gesprächs- und 40 Stunden Standby-Zeit verbaut. Ebenso Bluetooth 4.0 LE, mit dem der Ring mit dem Telefon gekoppelt wird. Unterstützer der Kickstarter-Kampagne können Orii für 119 US-Dollar vorbestellen. Die ersten fertigen Ringe sollen dann im Februar ausgeliefert werden.

Service-Check

Kontakt

Studio Hotline:
01805 / 333 112*

Studio-E-Mail:
studionospam@radio21.de

*(0,14€/Min. aus dem dt. Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis 0,42€/Min.)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.