Unterbrochene Gespräche mit islamischen Verbänden

Rheinland-Pfalz wird wohl erst nächstes Jahr wieder die Gespräche mit islamischen Verbänden aufnehmen.

Die seit Anfang August unterbrochenen Gespräche von Rheinland-Pfalz mit islamischen Verbänden können nach Einschätzung der Landesregierung frühestens im nächsten Jahr wiederaufgenommen werden. Zuvor müssen Ergebnisse weiterer Gutachten über eine Einflussnahme des türkischen Staates auf die Verbände abgewartet werden. Die Gespräche waren mit dem Ziel gestartet, einen Vertrag zur freien Religionsausübung und über einen islamischen Religionsunterricht abzuschließen.

Service-Check

Kontakt

Studio Hotline:
01805 / 333 112*

Studio-E-Mail:
studionospam@radio21.de

*(0,14€/Min. aus dem dt. Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis 0,42€/Min.)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.