Buch-Check Top 3 der Romane vom 09.06.

Den dritten Platz belegt Karen Rose mit „Todesschuss“. Ein Irrer setzt die Stadt Baltimore in Angst und Schrecken.

Er hat nur ein Ziel: Detective Stevie Mazzetti und ihre Tochter. Stevie durchlebt dieses Drama zum zweiten Mal, denn vor acht Jahren kamen ihr Mann und ihr Sohn auf offener Straße in eine Schießerei. Jetzt stellt sich für sie die Frage, ob es vielleicht gar kein Zufall war, dass ausgerechnet sie damals getroffen wurden.

Platz zwei geht an Philipp Meyer mit "Der erste Sohn". Dieser Roman wird in den USA schon als "moderner amerikanischer Klassiker" gefeiert. Es geht um die Eroberung des amerikanischen Westens als große Familiensaga über drei Generationen. Im Mittelpunkt steht der Kampf einer texanischen Familie um Land, Öl und Macht.

Platz 1 geht in dieser Woche an Tom Hillenbrand und "Drohnenland". Für alles gibt es die passende Technik, Tatorte werden von fliegenden Polizeidrohnen ab-fotografiert, Festplatten speichern Bewegungen und Gespräche bestimmter Personen, ein Europol-Fahndungscomputer leistet brillante Arbeit und spürt rasend schnell Verdächtige auf. Aber diese digitale Datenspur lässt sich manipulieren, dass findet Kommissar Aart van der Westerhuizen heraus, als es um einen Mord an einem Brüsseler Parlamentarier geht. Hier ist eine riesige Verschwörung im Gange. Absolut spannend! 

Buch-Check

Kontakt

Studio Hotline:
01805 / 333 112*

Studio-E-Mail:
studionospam@radio21.de

*(0,14€/Min. aus dem dt. Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis 0,42€/Min.)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.