Top 3 der Romane

Platz 3 geht an Andreas Gruber für "Racheherbst". Die Leiche einer jungen Frau wird verstümmelt unter einer Brücke in Leipzig angespült.

Wie sich herausstellt, war Natalie eine Prostituierte. Weil seine Kollegen den Fall eher links liegen lassen, kümmert sich Ermittler Walter Pulaski selbst darum, dass der Mord aufgeklärt wird. Dabei kommt er auf einen Serienkiller, der nicht nur in Deutschland getötet hat.

Silber bekommt Bernhard Aichner für "Totenhaus". Auf einem Innsbrucker Friedhof wird ein Sarg geöffnet, bei dem der Inhalt nicht ganz normal ist. Denn drin sind zwei Köpfe und vier Beine. Schnell ist klar, dass die Leichenteile zu einem vermissten Schauspieler gehören. Der Mörder ist die Bestatterin, die ist allerdings spurlos verschwunden.

Gold bekommt an B.C. Schiller für "Rattenkinder". Hier geht's um eine junge Mutter, die ermordet auf einer Parkbank gefunden wird. Neben ihr liegt ihr lebendes Baby und merkwürdigerweise ein Rattenschädel. Aber es wird noch skurriler, denn der Einzige, der anscheinend mehr über dieses Verbrechen Bescheid weiß, ist Viktor Maly, ein Kerl, der in der Psychiatrie sitzt.

Buch-Check

Kontakt

Studio Hotline:
01805 / 333 112*

Studio-E-Mail:
studionospam@radio21.de

*(0,14€/Min. aus dem dt. Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis 0,42€/Min.)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.