Der Fall Edathy schlägt immer höhere Wellen

Spitze der Bundespolitik rückt in den Mittelpunkt

Der Fall Sebastian Edathy schlägt bundesweit - aber auch in Niedersachsen immer höhere Wellen. Hintergrund: die Berliner Staatsanwaltschaft hat Vorermittlungen gegen Ex-Bundesinnenminister Friedrich wegen möglichen Geheimnisverrats eingeleitet. Offenbar hatte er SPD-Chef Sigmar Gabriel bereits im Oktober über mögliche Ermittlungen gegen Edathy informiert. In einer kurzfristig angesetzten Pressekonferenz teilte die grüne, niedersächsische Justizministerin Niewisch-Lennartz mit, dass auch die Staatsanwaltschaft Hannover die Rolle von Friedrich im Fall Edathy überprüft. Niedersachsens Innenminister Pistorius gab bekannt, ebenfalls seit Oktober informiert zu sein. Göttingens Polizeipräsident Robert Kruse habe ihn in Kenntnis gesetzt. Der Fall Edathy wird zum Politkrimi. Nun steht die Frage im Raum, ob Edathy seit langem vorgewarnt war und stets über den Stand der Ermittlungen Bescheid wusste. Bei Durchsuchungen wurden manipulierte oder zerstörte Festplatten gefunden. Möglicherweise hat der SPD-Politiker Spuren und Hinweise auf Kinderpornos vernichtet, heißt es.

RADIO 21 immer und überall

Helfen statt Gaffen

RADIO 21 auf Facebook

Kontakt

Studio Hotline:
01805 / 333 112*

Studio-E-Mail:
studionospam@radio21.de

*(0,14€/Min. aus dem dt. Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis 0,42€/Min.)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.