AfD will konstruktive Arbeit

Man müsse sich respektieren

Die erstmals in den Landtag gewählte AfD hat eine konstruktive Parlamentsarbeit sowie einen anständigen Umgang mit dem politischen Gegner angekündigt. Gegenseitigen Beschimpfungen und Totschlagargumenten erteilte der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD, Klaus Wichmann, eine Absage. Wichmann wörtlich: "Wir müssen uns nicht mögen, aber wir müssen uns respektieren". Die AfD hatte bei der Landtagswahl im September 6,2 Prozent geholt.

RADIO 21 immer und überall

Helfen statt Gaffen

RADIO 21 auf Facebook

Kontakt

Studio Hotline:
01805 / 333 112*

Studio-E-Mail:
studionospam@radio21.de

*(0,14€/Min. aus dem dt. Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis 0,42€/Min.)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.