VfL Wolfsburg wieder Remis

3:3 gegen Hertha BSC

Der VfL Wolfsburg hat auch im siebten Spiel unter Trainer Martin Schmidt nur ein Remis geschafft - einmalig bislang in der Vereinsgeschichte. Gegen Hertha BSC kamen die Wöfe am am Abend vor heimischer Kulisse nur zu einem 3:3. In der turbulenten Partie brachte Vedad Ibisievic die Gäste aus Berlin schon nach 20 Sekunden in Führung. Yunus Malli (41.) und Mario Gomez (44.) trafen vor der Pause nach zwei per Videobeweis aberkannten Toren für den VfL, Gomez schoss noch einen Foulelfmeter an die Latte. Nach der Pause traf noch Divock Origi (60.) für die Wölfe, für Hertha glichen Karim Rekik (53.) und Davie Selke (83.) zweimal aus.

RADIO 21 immer und überall

Helfen statt Gaffen

RADIO 21 auf Facebook

Kontakt

Studio Hotline:
01805 / 333 112*

Studio-E-Mail:
studionospam@radio21.de

*(0,14€/Min. aus dem dt. Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis 0,42€/Min.)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.