Bremer CDU-Chef Kastendiek tot

Mittwoch, 15.05.2019 08:01 Uhr

Politik reagiert bestürzt

Schock für das politische Bremen kurz vor der Bürgerschaftswahl: Nach schwerer Krankheit ist CDU-Landes-Chef und Ex-Senator Jörg Kastendiek (Foto) im Alter von 54 Jahren gestorben. Politiker reagierten parteiübergreifend mit Trauer und Bestürzung. Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) bedauerte zutiefst den Verlust eines engagierten Menschen. Jörg Kastendiek hat sich an vielen Positionen um unser Land verdient gemacht, so Bürgerschaftspräsidentin Antje Grotheer.

CDU-Bundeschefin Annegret Kramp-Karrenbauer zollte Kastendiek Respekt dafür, dass er sich trotz seiner schweren Erkrankung bis zum Schluss in den Dienst der CDU Bremen und den Wahlkampf stellte. Den Vorsitz der Bremer CDU übernahm Kastendiek 2012, zwischen 2005 und 2007 war er Wirtschaftssenator. Er hinterlässt seine Frau und einen Sohn. Kondolenzbücher liegen im CDU-Haus und im Haus der Bürgerschaft aus.


 

Zurück

Überall Musik hören

Mit unserer kostenlosen App für iOS und Android

Immer top informiert
mit WhatsApp & Co

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.