Hannover: Obdachloser erfriert

Donnerstag, 24.01.2019 09:31 Uhr

Erster Kältetoter des Winters

Ein Obdachloser ist in Hannover an den Folgen einer Unterkühlung gestorben. Ein Zeuge hatte den alkoholisierten und augenscheinlich leblosen 54-Jährigen in der Innenstadt entdeckt, teilte die Polizei mit. Rettungskräfte brachten den Mann in eine Klinik.

Nach Polizeiangaben starb der Mann einen Tag später im Krankenhaus an den Folgen der Unterkühlung. . Der Mann war in unmittelbarer Nähe der zentralen U-Bahnstation Kröpcke entdeckt worden, die bei frostigen Temperaturen auch nachts für Obdachlose geöffnet ist.

Zurück

Überall Musik hören

Mit unserer kostenlosen App für iOS und Android

Immer top informiert
mit WhatsApp & Co

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.