Lokführer krank: Metronom streicht Züge

Montag, 11.02.2019 09:31 Uhr

16 Verbindungen gestern

Das Nahverkehrsunternehmen Metronom hat am Sonntag 16 Zugverbindungen in Norddeutschland gestrichen, weil sich zu viele Lokführer krank gemeldet haben. Betroffen waren die Verbindungen von Uelzen über Lüneburg nach Hamburg und von Bremen nach Hamburg. Grund sei der hohe Krankenstand und die hohe Auslastung der Mitarbeiter, teilte das Unternehmen auf seiner Internetseite mit. Es gebe nicht genügend Lokführer, die einspringen könnten. «Der Krankenstand ist Jahreszeitbedingung sehr hoch», hieß es.

Zurück

Überall Musik hören

Mit unserer kostenlosen App für iOS und Android

Immer top informiert
mit WhatsApp & Co

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.