Italien verlängert Schulschließungen

Freitag, 27.03.2020 15:37 Uhr

In Italien bleiben die Schulen länger geschlossen. Sie müssten auch über den zunächst geplanten Zeitraum 3. April geschlossen bleiben, sagt Bildungsministerin Lucia Azzolina dem Sender RAI.

"Unser Ziel ist es, dass die Schüler erst dann wieder in die Schule zurückkehren, wenn wir vollkommen sicher sind, dass es sicher ist. Die Gesundheit hat Vorrang." Schulen und Universitäten in Italien sind seit dem 5. März landesweit geschlossen.

Zurück

Überall Musik hören

Mit unserer kostenlosen App für iPhone und Android

Service-Check

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.