Weniger Geld für Start-Ups

Mittwoch, 13.01.2021 16:36 Uhr

Laut einer Studie der Beratungsgesellschaft EY leiden Start-Up Unternehmen in Hessen unter der Corona-Pandemie.

Investoren steckten deutlich weniger Geld in die jungen Unternehmen. Das Finanzierungsvolumen sank von 73 Millionen im Jahr 2019 auf 43 Millionen. Das ist ein Rückgang von rund 42 Prozent. Start-ups gelten nach wie vor als Innovationstreiber für die Wirtschaft.​

Zurück

Überall Musik hören

Mit unserer kostenlosen App für iPhone und Android

 

RADIO 21 TV Fire TV App

Mit der RADIO 21 TV Fire TV App kommt bester ROCK ’N POP auf Deinen Fernseher.

Service-Check