Auch Niedersachsen verschiebt Abi-Prüfungen

Freitag, 27.03.2020 16:19 Uhr

Nach NRW hat auch Niedersachsen den Start der Abitur-Prüfungen in den Mai verschoben.

Die schriftlichen Prüfungen sollen nun am 11. Mai beginnen, die mündlichen Prüfungen am 3. Juni. Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) sagte, der neue Fahrplan gebe Schülern und Schulen die nötige Zeit zur Vorbereitung. Er betonte aber, die Entscheidung für Niedersachsen erfolge "zum jetzigen Zeitpunkt" vorbehaltlich der weiteren Entwicklung in der Corona-Krise. Die Prüfungen für das Abitur und die ebenfalls neu terminierten Prüfungen für andere Schulabschlüsse würden nur abgehalten, wenn der gewährleistet sei. Sollte dies auch in dem nun ausgewählten Zeitfenster nicht möglich sein, würden die Prüfungen voraussichtlich ersatzlos gestrichen.

Zurück

Überall Musik hören

Mit unserer kostenlosen App für iPhone und Android

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.