Charité besorgt um Herzinfarkt- und Schlaganfallpatienten

Sonntag, 29.03.2020 18:08 Uhr

Die Berliner Universitätsklinik Charité hat Herzinfarkt- und Schlaganfallpatienten gemahnt, beim Auftreten von Symptomen den Notruf zu wählen oder ein Krankenhaus aufzusuchen.

Das Klinikum verzeichne seit Beginn der Corona-Pandemie einen Rückgang von Schlaganfall- und Herzinfarktpatienten, teilte die Charité mit. Diese Beobachtung werde auch in anderen deutschen Bundesländern und weiteren europäischen Regionen gemacht.

Die Vermutung liege nahe, dass Verunsicherung herrsche, ob Patienten in der aktuellen Situation eine Klinik aufsuchen sollten. Dabei schwinge oft auch die Angst vor Ansteckung mit. Schlaganfall- und Herzinfarkterkrankungen müssten aber unverzüglich im Krankenhaus behandelt werden.

Zurück

Überall Musik hören

Mit unserer kostenlosen App für iPhone und Android

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.