Enercon will 3000 Stellen streichen

Montag, 11.11.2019 08:53 Uhr

Politik und Wirtschaft suchen Lösungen

Nach der Ankündigung von massivem Stellenabbau beim Windkraft-Anlagenbauer Enercon wollen Politik und Wirtschaft diese Woche nach Auswegen aus der Krise suchen. Enercon hatte angekündigt, nach Einbrüchen beim Absatz bis zu 3000 Stellen abzubauen. Ostfriesland und Magdeburg wären mit jeweils 1.500 Arbeitsplätzen betroffen. 

Zurück

Überall Musik hören

Mit unserer kostenlosen App für iPhone und Android

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.