Finanzspritze für Krankenhäuser

Dienstag, 09.07.2019 09:01 Uhr

Für Absicherung in ländlichen Regionen

Zehn Krankenhäuser im Land bekommen zusätzlich je 400.000 Euro. Das Geld dient zur Absicherung der Notfallversorgung und Geburtshilfe in ländlichen Regionen. Es geht an Kliniken auf Norderney, in Bremervörde, Sögel im Emsland, Rotenburg/Wümme, Soltau, Dannenberg im Wendland, Uelzen, Wittingen im Kreis Gifhorn, Sulingen im Kreis Diepholz und Herzberg im Harz. 

Zurück

Überall Musik hören

Mit unserer kostenlosen App für iPhone und Android

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.