Land will DAB+ abschaffen

Freitag, 21.06.2019 09:53 Uhr

UKW wird beibehalten

Die Privatradios in Niedersachsen begrüßen den Beschluss des Landtags, beim Radio der Zukunft auf eine Verbreitung per Internet und nicht weiter auf das Digitalradio DAB+ zu setzen. Radio21-Chef Steffen Müller sprach die enormen Kosten von DAB+ an. Allein aus Werbeerlösen könne man die Technik nicht finanzieren, so Müller. Der Landtag hatte auf FDP-Initiative beschlossen, die Förderung von DAB+ durch die Rundfunkbeiträge zu beenden. Denn neben dem UKW-Empfang wird das Internet beim Radio hören immer wichtiger. FDP-Landes- und Fraktionschef Stefan Birkner (Foto) sprach von einem Meilenstein. Das Parlament hatte sich zudem dafür ausgesprochen, die klassische UKW-Übertragung beizubehalten. 

Zurück

Überall Musik hören

Mit unserer kostenlosen App für iPhone und Android

 

RADIO 21 TV Fire TV App

Mit der RADIO 21 TV Fire TV App kommt bester ROCK ’N POP auf Deinen Fernseher.