Gastrogemeinschaft will Kosten in Rechnung stellen

Freitag, 08.10.2021 10:40 Uhr

Die Bremer Gastrogemeinschaft kritisiert den Beschluss des Senats die Corona-Warnstufe 1 beizubehalten

Laut dem Verein macht sich der Senat mit der Entscheidung unglaubwürdig, denn gemessen an der sogenannten Hospitalisierungsinzidenz müsste eigentlich die Stufe 0 gelten. Durch Warnstufe 1 müssen die Gastronomen 3G-Kontrollen durchführen - das ist wiederrum mit höherem Personal- und Kostenaufwand verbunden. Die Gastrogemeinschaft will die Mehrkosten die dadurch entstehen auf den Senat abwälzen und gegebenenfalls Klage einreichen, wenn die Warnstufe nicht geändert wird.

Zurück

Überall Musik hören

Mit unserer kostenlosen App für iPhone und Android

 

RADIO 21 TV Fire TV App

Mit der RADIO 21 TV Fire TV App kommt bester ROCK ’N POP auf Deinen Fernseher.